Ruth Fritschi


KÜNSTLERin

 

Die Künstlerin Ruth Fritschi entdeckte das Steinhauen erst in späteren Jahren. Sie ging den Weg des  „lerning by doing“ von Kurs zu Kurs. Was erst mal ein Ausprobieren war, wurde bald zur Faszination. Der erste Durchbruch fand im Jahre 2008 statt als die erste Skulptur zum Thema Leicht – Schwer  entstand. Daraufhin folgten über den Zeitraum von mehreren Jahren Variationen zum Thema.

 

Nebst dem technischen Handwerk ist Bildhauen eine konsequente Auseinandersetzung mit Formen, Flächen und Volumen, mit Raum und Zeit. Und mehr noch, es ist gleichzeitig ein konsequentes Aufrechterhalten mit dem was entstehen soll, dem inneren Bild das zum Ausdruck kommt, ins Bild gehauen wird. 

 

Skulpturen strahlen eine wohltuende Ruhe aus. Sie laden uns ein das Auge ruhen zu lassen,  sie laden ein zum Innehalten zum Verweilen und in Beziehung zu treten.